Zum Inhalt springen
Lageplan

Die Stadt Würzburg plant, die Eichhorn- und Spiegelstraße in eine Fußgängerzone umzuwandeln. Durch den Neubau des Geschäftshauses ergab sich die Möglichkeit, die bestehende Tiefgaragenzufahrt zur Marktgarage in der Eichhornstraße in die Martinstraße umzuverlegen. In den vergangenen Jahren wurde mit den Bauabschnitten 1-3 eine Neuordnung der Kanalisation in der Eichhornstraße und Martinstraße durchgeführt.

In Fortführung dieser Maßnahmen erfolgten 2016 die Bauabschnitte 4 (Eichhornstr.) und 5 (Spiegelstraße).

Aufgrund der innerstädtischen Lage, der zahlreichen Geschäftshäuser, der vielen Verkehrsbeziehungen, der Bautätigkeiten im Umfeld, des massiven Felsuntergrundes und vor allem aufgrund der archäologischen Arbeiten gestalten sich diese Bauabschnitte extrem schwierig.

Aus diesem Grund betragen die Kanalbaukosten dieser beiden Abschnitte fast 

1,5 Mio. Euro, zuzügl. ca. 250.000 Euro für archäologische Dokumentationen.

Beengter Kanalbau in der Eichhornstraße
Neuer Einbindeschacht und bestehender Hauptkanal (lnks)
Lageplan Spiegelstraße
Archäologische Aufnahme
Lagebesprechung in der Spiegelstraße
Lageplan Systemskizze der Bauabschnitte 2 - 5

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen